GNTM: Achtung, Nacktshooting - und das in Folge zwei!

Freitag, Februar 16, 2018


"Noch nie wurde es so früh so heiß": Die Ankündigung von Heidi Klum sorgte bei den Kandidatinnen für Panikattacken, denn bereits in Folge zwei stand das Nacktshooting an. Für Gerda war das Posieren oben ohne kein Problem. "Ich mag meine Brüste. Die waren ja auch teuer!"

Protestwellen, Sex-Enthüllungen und Drogenskandale. Wenn die PR-Weisheit "Any Publicity is good Publicity" wirklich stimmt, dann ist für die GNTM-Folge diese Woche mit Rekordquoten zu rechnen. Dafür spendiert ProSieben direkt eine Folge mit Überlänge. Der Satz "und nächste Woche bei Germany's Next Topmodel“ fällt erst nach 23.00 Uhr. Fast drei Stunden Nacktshooting. Aber der Reihe nach.

Unter der Woche hatte das Fashion-Fachmagazin "Bild" vorab verraten, dass Kandidatin Zoe ein Sex-Tagebuch führt. Tatsächlich zeigt der Disput zwischen ihr und ihrer (Ex-)Busenfreundin Victoria eindrücklich die neue Ausrichtung der 13. Staffel: Sexueller als je zuvor. Victoria behauptet, Zoe hätte in diesem Tagebuch ihre 60 Sexualpartner aufgelistet – inklusive kurzer Bewertung. Wie die wohl aussieht? "Vorspiel wie beschrieben, leichte hygienische Mängel, Akt insgesamt ganz gut. 3,5 von 5 Punkten, gerne wieder?"

Wie du mir, Zoe ich dir

Zoe, immerhin Verfasserin des (Achtung!) Corpus Delicti, korrigiert runter auf 16 Männer. 16 oder 60, egal – Hauptsache Sexthemen zur Primetime, denkt sich ProSieben und hält weiter drauf.

Fotocredits: © Richard Hübner/ProSieben

0 Kommentare

Das könnte Dir auch gefallen