Warum Schönheits-OPs für Models tabu sind

Sonntag, Juni 19, 2016

In unserer Gesellschaft sind Brustvergrößerungen und Fettabsaugen so alltäglich wie Friseurbesuche. Ausgerechnet als Model sollte man sich aber nicht unters Messer legen. Warum?

Schönheits-OP, plastische Chirurgie, ästhetische Medizin. Egal, wie man es nennt: Für Models ein Tabu. Die erste Regel des Model-OP-Clubs lautet: Sprich nicht über den Model-OP-Club. Gerüchte werden ignoriert oder vehement bestritten. In Zeiten, in denen du im Mallorca-Urlaub Botox gespritzt, beim Wochenend-Trip an der Ostsee die Brüste vergrößert oder nach Feierabend noch schnell Hyaluronsäure injiziert bekommen kannst, sind kosmetische Korrekturen längst gesellschaftsfähig. In der Fashionbranche allerdings gilt ein Model, das einen Eingriff machen ließ, als schwer vermittelbar. Ausgerechnet die, von denen permanente Schönheit erwartet wird, dürfen ihr nicht nachhelfen.


0 Kommentare

Das könnte Dir auch gefallen